Sonntag, 18. Januar 2009

Literaturliste

Zum Autor: Peter Müller, Bremerhaven
Der Kommissar mit dem Kindergesicht
Sozialarbeiter Peter Müller bringt eine Bremerhaven-Krimis nun auch als Bücher heraus

Bremerhaven. Zehn Internet-Krimis hat der Bremerhavener Sozialarbeiter Peter Müller seit 2007 bereits verfasst. Sie alle spielen in Bremerhaven oder seinem virtuellen Widerpart, der Stadt Vandenburg. In allen ermittelt Kommissar Charly Kammeier, Sohn eines US-Soldaten, verheiratet, Fahrer eines alten 7er BMW, 1 Meter 85 groß, mit Schaukelgang und Kindergesicht.
Nach und nach bringt Müller diese Mordgeschichten nun auch in gedruckter Form heraus. Vor einem Jahr erschienen bereits der siebte und achte Fall, "Der alte Herr Tants" und "Unvergessene Schuld", jetzt legt der Autor nach. Die ersten drei Fälle, die noch eher Kurzgeschichten sind, hat er überarbeitet und in einem Band von gut 150 Seiten zusammengefasst.
Im ersten Fall, "Der Tote an der Geeste", wird der Kommissar schon früh morgens um sieben einer Kneipe in der Rickmersstraße gestört, wo er seinen Grappa und Kaffee trinken möchte. An der Geeste direkt unter dem alten Rickmerskran stößt eine Spaziergängerin auf die Leiche eines älteren Lotsen. Mit seiner charmanten Kollegin Simone Schwarzkopf ermittelt Kammeier. Wer brauchte das Geld des Lotsen?
Auch die Leiche des zweiten Falls-"Ostwind"- kommt aus dem Wasser. Im Fischereihafen an der Labradorkaje, direkt unter dem Hecktrawler "Sebastes M.", wird die Frau eines stadtbekannten Bauunternehmers ermordet aufgefunden. Sie stand im Verdacht, ihre Haushälterin gefoltert zu haben. "Mord in Schiefhausen" heißt es schließlich im dritten Fall. Mehrere schwerkranke Menschen, die gepflegt wurden, sterben, und Kammeier steht vor der Frage: War es Mord, Selbstmord oder Sterbehilfe.
Dass Müller in seinen lakonischen Krimis wahre Begebenheiten, zum Teil auch seine Erlebnisse als Sozialarbeiter aufgreift, ist die eine Besonderheit. Die zweite ist natürlich das Lokalkolorit. Bremerhavener werden von der Hafenstraße bis Langlütjen II, von der Fischhalle X bis zum Stadthaus 6 viele bekannte Örtlichkeiten wiederentdecken. (los)
______________________________________________________________________
Bremerhaven-Krimis
Peter Müller: Kommissar Kammeier, 1. bis 3. Fall, Bremerhaven-Krimis, Books on Demand, Norderstedt, ISBN 978-3-8391-6325-2, 156 Seiten, 9,90€

Nordsee-Zeitung vom 9. April 2010



An der Geeste unter dem alten Rickkmers-Portalkran findet eine alte Frau eines Morgens eine Männerleiche unten an der Böschung.
Peter Müller: Kommissar Kammeiers Kriminalfälle 1-3, Bod 2010, 9,90€
ISBN 978-3-8391-6325-2, Paperback, 156 Seiten

An der Labradorkaje im Fischereihafen von Bremerhaven finden Besatzungsmitglieder des Hecktrawlers "Sebastes M." einen grausigen Fund. Die Frau des stadtbekannten Bauunternehmers Angermüller wird in einem Sack blutig ermordet gefunden. Kommissar Kammeier ermittelt zusammen mit seiner charmanten Kollegin Simone Schwarzkopf. War es Rache?
Peter Müller: Kommissar Kammeiers Kriminalfälle 1-3, Bod 2010, 9,90€
ISBN 978-3-8391-6325-2, Paperback, 156 Seiten

Zuerst wird ein krebskranker alter Mann tot in seiner Wohnung gefunden. Kurz darauf findet man die an Veitstanz erkrankte Frau Mahlstedt tot in ihrer Wohnung. Ein Pfleger kommt in Verdacht Sterbehilfe geleistet zu haben. Bald darauf werden zwei jungen Türken erschlagen vorgefunden. Gibt es Zusammenhänge?
Peter Müller: Kommissar Kammeiers Kriminalfälle 1-3, Bod 2010, 9,90€
ISBN 978-3-8391-6325-2, Paperback, 156 Seiten

Am 14. August werden vor einer Pizzeria in der Rickmersstraße sechs Italiener nachts auf offener Straße nachts mit automatischen Waffen hingerichtet. Hat die Mafia ihre Hände im Spiel? Im Laufe der Ermittlungen stellt sich heraus, dass die Fäden nach Italien laufen in das Dorf Platon, wo sich seit Jahren zwei Mafia-Familien befehden.

In Fischtown häufig sich die Fälle, dass Rentner ums Leben kommen. Bald darauf demonstrieren hunderte vor dem Stadthaus für den Bebauung eines Fabrikgeländes an der Geeste. Mitglieder der Leher Bürgerwehr schießen auf den Bürgermeister. Vor der Arge geht eine Bombe hoch. Und auf dem Autobahnzubringer Cherbourger Straße reißt den LKW-Fahrer die Geduld, sie legen die Kreuzung lahm. Und im Hintergrund zieht die Leher Bürgerwehr die Fäden. Was hat Lance Meyer mit der ganzen Sache zu tun?

Vandenburg. In einem Abbruchhaus am Ende der 5. Straße wird eine Frau ermordet vorgefunden. Sie wurde wahrscheinlich vorher vergewaltigt. Es ist die Frau des mächtigen Senators Hu Wang. Diese Geschichte spielt in der virtuellen Stadt Vandenburg am Nordmeer. Eine Stadt aus Fiktion und Wirklichkeit. Der ehemalige Geliebte von Feng Wang, Kurt Waller, kommt in Verdacht sie ermordet zu haben. Aber auch der Ehemann hat starke Motive, ebens auch Hinnerk Frahm und der Obdachlose Lenden.
Eine kafkaeske und paranoide Geschichte.

Nachdem die Bundesregierung die Regelsätze für AlG II auf 120€ im Monat gesenkt hat, versinkt der Stadtteil Klein-Paris immer mehr in Armut, Verwahrlosung und Kriminalität. Nur in der Schleswigerstraße 23 ist die Welt noch in Ordnung. Bis dort eines Tages der alte Kommmunist Friedrich Tants tot in seiner Wohnung aufgefunden wird.
Wer hat ihn auf dem Gewissen? Waren die Nazis hinter ihm her? Hat ihn seine Frau in Wut erschlagen? Wollte die Hauspflegerin an seine Lebensversicherung?
Eine schöne Geschichte.
Kommentar einer Leserin: "Es hat zwar gedauert bis ich angefangen bin mit dem Lesen, aber dann konnte man auch nicht mehr aufhören damit."
Im Buchhandel bei Books on Demand GmbH, Norderstedt, www.bod.de, Bod-Nr. 554550 oder ISBN-Nr. 9 783837 022100, 84 Seiten, 6€

Gaggi Brendel hat 5 Jahre wegen sexuellen Kindesmißbrauchs im Knast in Aldera gesessen. Danach muss er wegen eines Formfehlers entlassen werden. Seine Mutter nimmt ihn in ihrem Haus auf. Die Nachbarn sind empört. Zwei Wochen später wird Gaggi Brendel morgens erschlagen im Eßzimmer gefunden. Er hatte sich an diesem Tag mit seinem alten Freund Peter Sandmann verabredet. Es gab Hoffnung, dass sich die Familien Sandmann und Brendel nach 40 Jahren wieder vertragen. Vor vierzig Jahren waren sie befreundet gewesen und waren jedes Jahr zum Camping auf die Halbinsel vor Dagenhausen gefahren. Aber Peter Sandmann ist psychisch krank. In einem psychotischen Schub hat er seine Wohnung zerlegt. Die Nachbarn wetzen schon ihre Schrotflinten. Mutter und Tochter Brendel geben sich gegenseitig die Schuld. Am nächsten Tag ist die Leiche verschwunden. Eine Mordgeschichte, die weit in die Vergangenheit zurück geht...
Im Buchhandel erhältlich verlegt bei Books on Demand, Norderstedt, www.bod.de, Bod-Nr. 547560 oder ISBN-Nr. 9783837021189, 88 Seiten, 6€

Wer ermordete 1969 den Betriebsratsvorsitzenden der Kloppenburg-Werft? Oder starb er wie einige Verdächtige auf merkwürdige Weise an einer Absinth-Vergiftung? Kommissar Kammeier soll den Mord nach 40 Jahren aufklären. Eine gefährliche Mission. Der Täter schreckt auch vor weiteren Morden nicht zurück.


In Vandenburg werden nach einander ein Sachbearbeiter des Sozialamtes, ein Werftdirektor und die Geschäftsführerin der Maren-Bronsch-Gesellschaft auf offener Straße ermordet.
Wer steckt hinter den blutigen Anschlägen? Die Politische Polizei will einen Kreis von jungen Anarchisten um Philipp Gonzalez beobachtet haben...Sie nennen sich die 6 Gerechten. Aber Kriminalrat van Heukelum beschuldigt Bernhard Brinkmann von der Politischen Polizei selbst selbst die Islamisten zu decken...

Kommissar Kammeier aber kann seinen Freund James R. Boogel seit Tagen nicht erreichen. Boogel hatte in den letzten Monaten Kontakte zu Islamisten...


Weitere Kurzgeschichten, Aufsätze, Manuskripte und Texte von Peter Müller: Bibliografie 1986-2013


mit Baunummernliste (gemeinsam mit Dieter Albers) und Literaturliste
mit Schiffsliste (D. Gröschel/Peter Müller)
mit Baunummernliste
mit Baunummernliste
mit Baunummernliste
12) Peter Müller: Tecklenborgwerft 1841-1928, in Buddelschiff Express Nr. 61, S.27ff
Tecklenborgwerft mit Literaturliste und Baunummernliste
mit Schiffsliste
33) Peter Müller: Der amerikanische Botschafter in Vandenburg (2006)
34) Peter Müller: Bremerhaven wird italienisch (2006)
36) Peter Müller: St. Maria del Fiori (2005)
37) Peter Müller: Vogel und Genossen (1984)
38) Peter Müller: Hermann und Renate (1985)
39) Peter Müller: Manuskript und Dokumente zu einem antifaschistischen Rundgang Bremerhavens (1985)
40) Peter Müller: Langlütjen I und II in der Außenweser (1993)
41) Peter Müller: Das alte Schleusenwärterhaus (Wasserschout) in: Bremerhaven Führer Herbst 1992, Seite30
42) Peter Müller: Brinkamahof, in: Bremerhaven Führer Winter 1992, S. 28f
43) Peter Müller: Stadtrundgang durch Bremerhaven-Mitte, in: Bremerhaven Führer Sommer 1993, S.24f
44) Peter Müller: Die Hochschule Bremerhaven (Auswandererhaus), in: Bremerhaven Führer Herbst 1993, S.2f
45) Peter Müller: Damals, ja damals (1985), in: BIZ Ausgabe Nr. 12- Mai 1985
46) Peter Müller: Brabbelgedicht (1986)
47) Peter Müller: Arbeiterbewegung in Bremerhaven-Chronik
48) Peter Müller: Dr. Otto Höver 1889- 1963
49) Peter Müller: Dr. Benno Eide Siebs 1891- 1977
50) Peter Müller: Horst Janson 1914-2003
51) Peter Müller: Norddeutscher Lloyd Bremen 1857-1970 (Chronik)
52) Peter Müller: Der Genosse (1984/85)
53) Peter Müller: Hein Mück und die United States
54) Peter Müller: Strandung vor Island (2006)
55) Peter Müller: Gespräch mit Hein Meyer am 14. Dezember 1984
56) Peter Müller: Gespräch mit Hein Cordes am 11. April 1985
57) Peter Müller: Interview mit Karl-Heinz Thermer am 2. Januar 1985
58) Peter Müller: Rolltreppen fahren ist teuer (1985)
59) Peter Müller: Mandelas Antwort (1985)
60) Peter Müller: Hein Mück (1984)
61) Peter Müller: 8. Mai 1985
62) Peter Müller: 7 Richtige im Lotto
63) Peter Müller: Wremen
64) Peter Müller: Riven und der Amerikaner
65) Peter Müller: Riven und der Amerikaner I
66) Peter Müller: In der Schule (2008)
67) Peter Müller: Brennendes Kühlschiff
68) Peter Müller: Der 80. Geburtstag
69) Peter Müller: Boogel auf dem Lande
70) Peter Müller: An der Geestemole
72) Zur Geschichte der Bremerhavener Arbeiterbewegung, 2004
73) Begegnung mit Buddha (2013)
Kontakt: Peter Müller, Bremerhaven seelotse@gmail.com

11. Mai 2013
counter

Follower